Sonderlösungen

Pyrolyse

 

30 KWel Pyrolyse-Anlage im Senagal, novis GmbH 2011

 

In Pyrolyse-Anlage wird trockene Biomasse unvollständig verbrannt. Das dabei entstehende brennbare Pyrolyse-Gas wird in einem nachgeschaltenen Gasmotor in Strom umgewandelt.

 

Als Einsatzstoffe kommt vor allem „holzige“ Biomasse in Betracht. Dazu zählen unter anderem Hackschnitzel, Pellets, Stroh, Nussschalen, Rinde, Sägemehl, usw.

 

Die entstehende Kohle kann als Bodenverbesserer (terra-preta-Effekt) oder als günstige Aktiv-Kohle eingesetzt werden.

 

Verbrennungsanlagen

 

modulare Verbrennungsanlage zur Entsorgung von textilen Produktionsresten, Süddeutschland

 

Bei der klassischen Verbrennung geht es in erster Linie um die Verwertung eines Reststoffes, welche hohe Entsorgungskosten mit sich bringt. Als Nebenprodukt kann die entstehende Wärme direkt in Prozesse integriert werden oder es wird elektrischer Strom über einen Dampf-Kreislauf erzeugt.

 

Als Einsatzstoffe kommen vor allem nicht-recyclebare, mitunter belastete, trockene Reststoffe aus der Produktion zum Einsatz. Aber auch gesundheits-gefährdende Stoffe wie Krankenhaus-Abfälle oder Restmüll sind für diese Technologie geeignet.

 

novis bietet eine ganze Bandbreite an Anlagen; von der kleinen mobilen Anlage für temporäre Entsorgungsaufgaben bis hin zu städtischen Müllverbrennungsanlagen mit Durchsätzen von 1.000 t pro Tag.

 

Waste-to-Energy

 

Waste-to-Energy Konzept für die Stadt Putrayaya, Malaysia, novis GmbH 2013

 

Eine Waste-to-Energy-Anlage stellt eine Kombination verschiedener Technologien dar um für jeden Bestandteil des zu behandelnden Mülls die optimale Verwertung zu garantieren.

 

Im Regelfall besteht der erste Schritt in der sauberen Sortierung des angelieferten Stoffes in seine Teilfraktionen. Diese werden danach individuell einer weiteren Verwertung zugeführt. Dies kann eine Biogas-Anlage für den organischen Anteil, diverse Reinigungsstufen für Wertstoffe oder die Verbrennung für brennbare Fraktionen bedeuten.

 

Besonders im asiatischen Raum, der mit einem ständig wachsenden Müllproblem konfrontiert ist und wo ein hoher organischer Anteil im Mischmüll vorliegt, ist dieser Anlagentyp sehr stark nachgefragt.

 

Biologische Behandlung von Reststoffen

Betreuung der Laboranlage zum biologischen Aufschluss benutzen Champignon-Wachstumssubstrates, novis GmbH 2013

 

Basierend auf der langjährigen Erfahrung die novis in der Überwachung und Steuerung von biologischen Prozessen im Biogasbereich gesammelt hat, wurden angepasste Verfahren für die Behandlung organischer Reststoffe entwickelt. Ziel ist einen vorher als Abfall gesehenen Stoff durch eine biologische Behandlung zu einem Wertstoff aufzuwerten.

 

Es ist novis gelungen ein Verfahren zu entwickeln um einen großen Anteil benutzten Wachstumssubstrates aus der Champignon-Zucht wiederzuverwenden. Dadurch werden Beschaffungskosten beim neuen Substrat gespart und die Entsorgungskosten beim verbrauchten Champost signifikant reduziert.

 

Ein weites Verfahren, welches durch novis entstanden ist, befasst sich mit bisher ungenutzten Bestandteilen der Kakaoindustrie. Durch entsprechende Behandlung konnte ein großes, bisher ungenutztes Potential zur Produktion von Kakaopulver erschlossen werden.

Verfügen Sie über größere Mengen an Reststoffen? Gerne beraten wir Sie über dessen Wert und haben eventuell genau den richtigen Prozess für Sie um damit Geld zu verdienen, anstatt Entsorgungskosten zu zahlen.

 

Infrastruktur

Pre-paid Stromzähler im lokalen Verteilungsnetz bei der Elektrifizierung eines gesamten Dorfes, Senegal, novis GmbH 2012

 

novis übernimmt als ganzheitlicher Projektplaner, wenn gewünscht, die Verantwortung für sämtliche Nebenkomponenten und Infrastruktur, die zum erfolgreichen Funktionieren eines Projektes notwendig sind.

 

Im konkreten Fall war dies zum Beispiel die Planung und Installation eines Inselnetztes, inkl. maßgeschneiderten pre-paid Stromzählern, für eine ländliches Elektrifizierungsprojekt im Senegal.

 

Ein anderes Beispiel stellt die Integration eines innovativen Vakuum-Verdampfers in ein Biogasanlagen-Konzept dar zur Nutzung der entstehenden Abwärme (Kraft-Wärme-Kopplungs-Bonus).

 

Zur Sicherstellung des kontinuierlichen Betriebs von Energie-Anlagen im Ausland wurden vielmals lokale Techniker in Betrieb und Wartung geschult um als Ansprechpartner auf Abruf vor Ort bereit zu stehen.